Seniorenschützen hielten ihre Siegerehrung und proklamierten ihre neuen Majestäten
Geschrieben von Eberhard Krause   
Freitag, 15. Juli 2016

Günther Friedrich von der ASG Hofer Bamberg/Gaustadt wurde neuer Gau-Senioren-König, Gau-Senioren-Königin wurde Veronika Herrmannsdörfer von Edelweiß Poxdorf.

Königsshaus 2016
Bild:
vorne v. links: Gauschützenmeister Hans-Joachim Hiller, Sportleiter Eberhard Krause, Gau Senioren König Günther Friedrich, Gau Senioren Königin Veronika Herrmannsdörfer, Gau Senioren Vize König Reinhard Kraus, 
Stellv. Sportleiterin Beate Lautenbacher, Gau Senioren Vize Königin Margot Paulus fehlt auf dem Bild.

Vertreter der siebzehn an der Seniorenrunde 2015 / 2016 im Gau Oberfranken-West teilnehmenden Vereine trafen sich am 03. Juli bei den Ehrenbürgschützen in Kirchehrenbach zur Sieger-ehrung mit Proklamation des neuen Gau Senioren Königspaares.
Der Sportleiter der Seniorenschützen im Gau Ofr. West, Eberhard Krause, begrüßte alle anwesenden Schützen insbesondere die Ehrengäste Gauschützenmeister Hans-Joachim Hiller, seinen Stellvertreter Herbert Nitschke, den Referenten Horst Batz.  In den Wettkampfrunden der Seniorenschützen im Gau Ofr.-West messen sich jedes Jahr zweimal im Monat Schützen über 55 Jahre. In der Saison von September bis Juni werden Einzel- und Mannschaftsergebnisse ermittelt sowie das Königspaar proklamiert.
Die Ehrung der Einzelsieger und Mannschaften in der Runde 2015/2016 wurde durch den Sportleiter Eberhard Krause und seiner Stellvertreterin Beate Lautenbacher und dem stellvertretenden Gauschützenmeister Herbert Nitschke vorgenommen.
Die drei besten Schützen der Altersklasse Herren-A - erzielten in den Wettkämpfen folgenden Durchschnitt:
Eberhard Krause 311,1 Ringe; Josef Zymelka 308,6 Ringe; Reinhard Kraus 308,2 Ringe
bei den Herren-B - Erwin Labus 309,4 Ringe; Klaus Kühne 306,1 Ringe; Antonio Altieri 305,9 Ringe;
bei den Herren-C - Jürgen Spiller 310,2 Ringe; Ludwig Hohner 307,0 Ringe; Horst Richel 304,9 Ringe;

Die drei besten Schützinnen der Altersklasse Damen-A - erzielten in den Wettkämpfen folgenden Durchschnitt: Elisabeth Barthelmes 307,6 Ringe, Waltraud Friedel 305,0 Ringe, Edith Wolf 301,1 Ringe.
bei den Damen-B - Franziska Altieri 298,5 Ringe; Erna Reinfelder 293,5 Ringe; Veronika Herrmannsdörfer 286,2 Ringe;
bei den Damen-C - Barbara Krause 303,8 Ringe; Elisabeth Eichhorn 288,6 Ringe; Elisabeth Piel 285,46 Ringe;
Mannschaftssieger der Klasse A wurde Diana Neuhausen mit einem Gesamtringergebnis von 9235,9 Ringen;
Platz zwei belegte SC 04 Bamberg mit 9229,7 Ringen, den dritten Platz belegte AH Sassanfahrt I mit 9170,2 Ringe.
In der Klasse B siegte die Mannschaft von den Ehrenbürgschützen mit 9007,3 Ringen; den zweiten Platz belegte  SC Diana Bamberg mit 8767,2  Ringen; den dritten Platz belegte Bavaria Effeltrich  mit 8716,6  Ringen.  
In der Klasse C siegte die Mannschaft von ASG Hofer/Bamberg I mit 9029,5 Ringen, Platz zwei belegte ASG Hofer/Bamberg II mit 8702,2 Ringe, Platz drei belegte Frankonia Neuses mit 8621,4 Ringe.

Die mit Spannung erwartete Königsproklamation nahmen der Gauschützenmeister Hans-Joachim Hiller und der Sportleiter Eberhard Krause vor.
Günther Friedrich von der ASG Hofer Gaustadt /Bamberg wurde mit einem 45,4 Teiler zum neuen Gau-Senioren-König ausgerufen. Sein Vize-Seniorenkönig wurde Reinhard Kraus von Eintracht Eggolsheim mit einem 57,7 Teiler.   Gau-Seniorenkönigin wurde Veronika Herrmannsdörfer von Edelweiß Poxdorf  mit einem 88,2 Teiler.
Ihre Vize-Seniorenkönigin wurde Margot Paulus von ZK 1899 Gaustadt mit einem 127,2 Teiler.

Zum Schluss der Proklamation überreichte der Sportleiter Eberhard Krause die Seniorenscheibe an dem 1. Vorstand Werner Prell von den Ehrenbürgschützen Kirchehrenbach.

 
< zurück   weiter >
Schützen Aktuell Download
Login





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren