Warnung vor Schreiben zum Datenschutz
Geschrieben von Hans-Joachim Hiller   
Donnerstag, 4. Oktober 2018

Das im Anhang befindliche Fax erreichte am 01.10.2018 die Geschäftsstelle des BSSB in München.
In dem offiziell wirkendem Schreiben soll der Eindruck vermittelt werden, dass aufgrund der Datenschutzgrundverordnung Unternehmens- oder Vereinsdaten in einem Verzeichnis aktualisiert werden müssen.
Bei Unterzeichnung und Rücksendung werden dann 498 € (netto) jährlich für drei Jahre in Rechnung gestellt.
Es handelt sich hierbei keinesfalls um eine Rechtspflicht der nachgekommen werden muss, sondern vielmehr um den Versuch, im Fahrwasser des DSGVO Inkrafttretens abzukassieren.

Sollten derartige Schreiben bei Ihnen oder ihrem Verein eingegangen sein, so reagieren Sie nicht darauf!

icon DSGVO_Fake

 
weiter >
Schützen Aktuell Download
Login





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren